top of page

08.06.2022 Auf und Ab

Der Tag begann ohne Aufregung, erst ins Learn to Read zu den Kleinen,


dann den südafrikanischen Winter bei 26 Grad am Strand geniessen 😊, so lässt sichs leben oder😊?


Der heutige Nachmittag gehört den Power-Girls, nur, als wir ankamen, waren gerade mal 2 Mädels da 😢, eine halbe Stunde später kamen zwei weitere dazu, auf meine Frage wo denn die anderen sind, sagten sie, sie schreiben gerade ihr Examen und müssen länger in der Schule bleiben, beziehungsweise mehr Zeit ins Lernen investieren. Am 16. Juni ist das Schuljahr aus hier.

Geplant war an den Boards weiterzuarbeiten und mit Aysha unseren Song noch etwas zu intensivieren. Das macht mit so wenig Mädels zu später Stunde keinen Sinn. So habe ich die heutigen Stunden abgesagt. Zum ersten Mal nach 3 Monaten und 2 Wochen. Ich muss ehrlich sagen, ich war enttäuscht und fragte mich, ob sich nun die/das Verlässlichkeit/Engagement/Durchhaltevermögen zu zeigen beginnt? Keiner hat etwas gesagt, als wir uns gestern verabschiedet haben. "see you tomorrow" war der Abschiedsgruss gestern, entsprechend rechne ich nicht damit, dass heute kaum einer kommt.

Ich fuhr dann zu Mohaka und habe mich mit ihr zum weiteren Vorgehen besprochen. Sie war ebenfalls enttäuscht, hat auch schon gekocht für meine Mädels, meinte, sie wird morgen mit den Mädels reden, wenn sie dann kommen werden. Spätestens am Freitag in der Bible Study.

Dann meinte sie, "du musst das bitte verstehen Rita, nun zeigt sich die fehlende Unterstützung und das Interesse der Eltern. Wenn die Eltern die Kids nicht schicken, oder dafür sorgen, dass sie kommen, können die Mädels immer für sich selbst entscheiden, ob und wann sie kommen möchten. Oder ob vielleicht gerade irgendetwas anderes verlockender und spannender sein könnte. Die Mädels sind mitten in der Pubertät und sich komplett selbst überlassen. Du hast selbst Kinder, wenn du nicht geschaut hättest, wären sie dann immer brav ihren Verpflichtungen nachgekommen?"

Da hat sie natürlich recht. So nehme ich mir vor, den heutigen Nachmittag nicht zu werten (hauptsächlich nicht überzubewerten) und abzuwarten, was für ein Bild sich morgen und in der kommenden Woche zeigen wird.

Ich bin gespannt. Zudem mache ich mir wirklich Sorgen, wie es am 18. Juni laufen wird. Die Mädels müssen um 7 Uhr in der Früh im Seeds 4 Kids sein, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit ist ja nicht gerade ihre Stärke..... Aber ja, auch hier gilt, die Nerven zu bewahren und schlussendlich die Kinder mitnehmen, die da sind. Aber ehrlich, ich hoffe und bete schon dafür, dass sie alle da sein werden. Anderenfalls wäre es echt schade für die ganze Vorarbeit die wir zusammen geleistet haben....


So ging ich mit Aysha wieder zurück ins Learn to Read, die Kleinen haben sich gefreut ❤️. Aysha hat sich den 5-jährigen gewidmet und mit ihnen geblödelt, ab und zu fragte ich mich, wer von ihnen die Erwachsene ist 😂😂. Zum Schluss haben wir unsere Teacher nach Hause gefahren, für die gute Tat des Tages 😉, sie haben teilweise echt lange Heimwege und sind dankbar, wenn ich sie ab und zu mal nach Hause bringe ❤️.

Auf dem Heimweg gingen wir noch kurz etwas einkaufen, als wir aus dem Geschäft kamen, konnten wir zusehen, wie ein Auto in unser Mietauto gekracht ist…. Ach herrje, bitte nein, nicht das auch noch…. Der Fahrer blieb glücklicherweise stehen, der Verkäufer aus dem Geschäft kam auch sofort herbeigeeilt, meinte, es ist nichts passiert, er wird nur das Autokennzeichen wieder montieren bei unserem Auto, das wars. Nun ja, verlockend wäre das zugegebenermassen gewesen ja, ich wusste ja nicht, wie das hier in SA läuft, muss ich die Polizei holen, brauche ich ein Unfallprotokoll, usw.

Kurzerhand habe ich meinen Schweizer-Freund Jörg angerufen, er kennt die Besitzerin der Autovermietungsfirma persönlich, und ihn nach ihrer Nummer gefragt. Sofort bekam ich ihre Nummer, danke Jörg! Und auch Moni von Around About Cars hat sofort abgehoben und mir gesagt, was zu tun ist. Was für eine Dienstleistung, abends um 18 Uhr. Diese Firma werde ich weiterempfehlen und auch immer wieder selbst ein Auto mieten bei ihnen (www.aroundaboutcars.com). Sie haben sich bewährt für mich. So musste ich lediglich ein Foto des Nummernschildes des verursachenden Autos machen, morgen muss ich zur Polizei und Anzeige erstatten, dies der Versicherung melden, that´s it. Wirklich easy, und auf dem Polizeiposten habe ich nun wirklich schon Erfahrung 😂😂.


Somit habe ich auch heute wieder einen ereignisreichen Tag mehr hinter mir, vieles gelernt, neues erlebt, gegen mich selbst gekämpft und gewonnen (zumindest teilweise😉), mein Auto demoliert, Liebe verschenkt❤️, Liebe erhalten❤️, Menschen erlebt auf die ich mich verlassen kann❤️, gut gegessen, oft gelacht, ehrlich jetzt, was will man mehr?

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page