top of page

11.07.2022 Abschluss-Budget Hermanus

Liebe Freunde der Zahlen

Heute ist euer Tag in meinem Blog😂zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört diese Rechnerei und Geldumherschieberei ja nicht wirklich, trotzdem gehört es dazu und muss gemacht werden👍.

Zur Übersicht, Gesamteinnahmen, inkl. den Spendengeldern für Lombok, inklusiv den Geldern des Vereins cmhf-infinitus, welche über ein halbes Jahr an die 2 Projekte Seeds4Kids und Soryas Soupkitchen gelangen, inklusive Geldern für die Holztafeln der Mädels, TROMMELWIRBEL:

CHF 11´933,90, oder € 12069,19 Stand 11.07.2022, 15.11 Uhr

Also wenn ihr nicht der Wahnsinn seid, dann weiss ich auch nicht mehr! Mich haut es beinahe um, wenn ich diese Summe vor mir sehe!


Vielen herzlichen Dank an euch ALLE, und das ist keine Floskel, Ihr macht das möglich, dass wir so viele gute Dinge verwirklichen konnten. Ich bin riesig stolz auf uns ALLE.


In den vergangenen 4 Monaten Kapstadt habe ich ausgegeben:

6´690 CHF, oder € 6765,84 Stand 11.07.2022, 15.11 Uhr


Wie haben wir die Gelder eingesetzt?


Crezelda wohnt in einem sehr hübsch eingerichteten Shak, sie hat sich zwischenzeitlich mit ihrem Einkommen weitere Möbelstücke und Vorhänge gekauft, ihr zuhause ist nun richtig gemütlich und herzig❤️.


Mohakas Sohn Joy hat ein neues Fahrrad zum Geburtstag bekommen. Zudem haben wir Wienerli oder Frankfurter zu seinem Sporttag gesponsert, er war der Held des Tages❤️.


UBUNTU Charity haben wir Geld überwiesen für die junge Mama mit dem neugeborenen Baby, für das sie selbst keine Windeln kaufen konnte❤️.


Die Mädels im Township haben viele Bastelmaterialen zur Verfügung gestellt bekommen, ich habe alles was wir gekauft haben, für sie dagelassen, falls sie sich weiter treffen und etwas machen möchten damit❤️.


Im Seeds4Kids hängen selbstgebastelte Portraits der Kinder mit ausgedruckten Fotos, an denen sie sich so sehr erfreuen. Immer wieder haben sie sich die Fotos angesehen❤️.


Unseren Beachday am Strand von Onrus mit Chips, Getränken, Süssigkeiten und einem grossen Abendessen in einem richtigen Restaurant haben die Mädels sichtlich genossen❤️.


Wir haben alles bezahlt was wir brauchten, um die Boards zu beschriften, sprich das Holz, den Lack, die Stifte für die Beschriftung, Wolle für die Bändeli, usw.


Die Kinder bekamen ein Ostersäckli mit Süssigkeiten und Stiften von uns❤️.


Wir bezahlten dringend benötigte Dinge wie Winterschuhe, Windeln, Medikamente, ein Fussball oder Jacken für bedürftige Kinder und/oder Erwachsene❤️.


Ab und zu waren wir wie normale Menschen ein Eis essen, ein Ausflug aus dem Township, in eine andere Welt für die Mädels❤️.


Wir konnten eine Heizung für Sandis Oma kaufen, damit sie nicht mehr so frieren müssen im Winter. Crezelda hat ebenfalls eine Heizung von uns erhalten❤️.


Wir konnten Sorya unterstützen mit Bargeld in ihrer Suppenküche, mehr als einmal. Sie hat ein neues Handy bekommen, dank dem sie nun ihre Facebook-Page befüllen kann mit schönen Bildern aus der täglichen Suppenküche (https://www.facebook.com/mamasoryassoupkitchen). Wenn künftig jemand Geld an Sorya schicken möchte, sendet es doch bitte mir, ich nutze Xoom und lasse es ihr direkt zukommen❤️.


Einige der Kids, die Geburtstag hatten in meiner Zeit, bekamen Geburtstagskuchen und ein kleines Geschenk❤️.


Nomettas Abschiedsfeier konnten wir ausrichten, etwas das sie so nicht kennen❤️.


Die Power-Girls haben sich alle komplett neu einkleiden mit dem Erlös der Holztafeln❤️.


Mohaka wurde des öfteren zum Abendessen eingeladen, zum Dank für ihre Unterstützung und ihre Fahrdienste, hat sie neue Winterstiefel erhalten❤️.


Das ganze Team vom Learn to Read hat grosszügige Abschiedsgeschenke in Form von Bargeld erhalten, dies zur Wertschätzung ihrer wertvollen Arbeit und weil sie mich so liebevoll aufgenommen haben in ihrem Kreis❤️.


Heinolee, Soryas Tochter hat ihre BMX-Aussstattung inklusive einem neuen BMX-Bike, ihr Coach wird sie nun berühmt machen🤩🤩🤩.


Nebst all den obenstehenden guten Taten gab es immer wieder kleinere oder grössere Zuwendungen in Form von Bargeld, einem Lebensmitteleinkauf, Kleidung, WIFI-Installation, Kappen weil der Wind so geblasen hat, Wolldecken, neue Schuhen, usw.


Alle zweckgebundenen Spenden wurden entsprechend weitergeleitet. Die entsprechenden Spender haben jeweils Anrufe, Fotos, oder sonstige Rückmeldungen erhalten dazu.


Ich höre heute noch regelmässig von den Menschen in Südafrika, sie teilen ihre Sorgen und Nöte mit mir, sie freuen sich mit mir, lassen mich wissen, wenn ihre Kinder Geburtstag hatten und schicken mir Fotos. Auch mit Mohaka stehe ich in einem schönen und herzlichen Kontakt. In unserer Whats-App Gruppe mit den Power-Girls geht’s auch ab, je nachdem ob sie gerade Data / Airtime haben oder nicht. Aber wenn, dann geht was ❤️❤️.


Sorya und Crezelda haben sich angefreundet, Sorya hat Crezelda angeboten, ihre Wäsche jeweils bei ihr im Haus machen zu dürfen, (sie sind beinahe Nachbarn) damit sie nicht mehr mit der gesamten Wäsche von Cajro und ihr ans andere Ende des Townships gehen muss ❤️das sind so schöne Früchte, die mich von Herzen freuen.


Finanzielles Fazit nach 4 Monaten Südafrika!

Nachdem wir Total CHF 11´933,90 einnahmen, in Südafrika CHF 6´690 ausgegeben haben, bleiben noch CHF 5´243,90 auf meinem Konto.

Davon sind jedoch zum heutigen Zeitpunkt € 750 bestimmt für die Aktivitäten mit den Jungs im Township, sie haben übrigens am Samstag gestartet damit 🤩und nach Abzug der 2 bereits überwiesenen Raten € 530 für Sorya.


Neustart Uganda!

Das heisst, für Uganda haben wir aktuell flüssige Mittel in der Höhe von CHF 3´963,90. Es sind bereits schon wieder 3 Spenden für Uganda eingetroffen seit ich hier bin 🤩🤩.


Ich bin euch unendlich dankbar für euren Support, euren Zuspruch, eure Begleitung, eure Spendenbereitschaft, eure tatsächlichen Spenden, ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen. Ich hoffe dass sich nun die Türen öffnen für unsere Hilfe in Uganda, ein schönes Budget steht uns zur Verfügung, jetzt geht es nur noch um den „richtigen“ Ort, obwohl der wohl überall wäre.


Wir dürfen nun einmal kurz anhalten, uns selber auf die Schultern klopfen und uns sagen, wir haben die Welt zu einem klein-bisschen besseren Ort gemacht! Danke von Herzen!


Desmond Tutu meinte unter anderem:

❤️"Mach dein kleines bisschen gut wo du bist; es sind diese kleinen, gut zusammengesetzten Teile, die die Welt überwältigen. "❤️


❤️"Die Hoffnung ist, zu sehen, dass es trotz aller Dunkelheit Licht gibt."❤️


❤️„Wir sind alle für Güte, Liebe und Mitgefühl geschaffen. Unser Leben verändert sich so sehr wie die Welt, wenn wir mit diesen Wahrheiten leben. “❤️

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page