top of page

18.06.2022 Unser Markttag

Gestern Nachmittag, nachdem ich Werner am Flughafen abgeholt habe ❤️, fuhren wir ins Seeds4Kids, wir hatten einen Termin 😉, um mit den Mädels und Werner das Lied nochmal zu proben. Es klang sooo schön ❤️.


Dann besprachen wir die wichtigsten Punkte für den Markt, ich ermahnte sie, sich warm anzuziehen, die Vorhersage prophezeite uns für den ganzen Samstag regen. Ich ermahnte sie zu beten für gutes Wetter am Samstag. Dann fiel mir ein, zu fragen, ob jedes der Mädels eine warme Jacke hat, nein, 3 von ihnen haben keine warme Jacke. Kurzerhand nahmen wir die 3 zu uns, damit sie eine warme Jacke bekommen aus den Hilfsgütern, die Werner gebracht hat ❤️. Danke herzlich an die edlen Spender an dieser Stelle. Wir hatten eine Jacke zuwenig, so schenkte ich Lulu meine Softgeljacke. Sie haben sich weiss wie gefreut. Dann noch eine Mütze für jede und bereit waren sie.


Heute um 6 Uhr hat der Wecker geklingelt, nun werde ich wieder verwöhnt, mein Mann bringt mir Kaffee ans Bett ❤️😊. Der nächste Blick galt dem Wetter in Hermanus auf Google, es ist wirklich unglaublich, schaut selbst:

Der Markt beginnt um 8 Uhr und dauert bis 14 Uhr.


Pünktlich um 7 Uhr waren meine Mädels zum Abholen bereit, einen Teil der Mädels hat Mohaka zuhause abgeholt, einen anderen Teil ich. Im Seeds4Kids angekommen, wurde ich erstmal in eine Xhosa verwandelt, eines der Mädels brachte mir die traditionelle Kleidung ihrer Mam mit. Mohaka hat versucht, auf meinem Gesicht diese Punkte zu zeichnen, welche die Mädels ebenfalls hatten und die zu einer Xhosa gehören. Nach einigen Versuchen gab sie auf mit den Worten, you are White, man kann die Punkte auf deiner weissen Haut nicht sehen 🤣🤣 .

Die Mädels waren soooo hübsch angezogen und geschminkt, was für eine Freude so eine bunte Horde Mädels zu begrüssen früh morgens. Mir ging das Herz einmal mehr auf. Das letzte Mal sah ich sie in dieser Kleidung zu meinem Geburtstag. Da war noch alles neu für mich.


Dann wurde es ernst, wir packten alles zusammen und fuhren zum Markt. Auf Mohakas Auto ist neu ein Dach aufmontiert für die Winterzeit, wenn sie die Kids umherfährt❤️. Dann müssen sie nicht mehr so fest frieren und auch wenn es regnet ist es kein Problem mehr❤️.


Entle brachte ein weisses Tischtuch mir, damit wir den Verkaufstisch schön präsentieren konnten. Gemeinsam haben wir den Stand auf Vordermann gebracht.


Jeffrey und sein Freund brachten das Gestell 20 Minuten zu spät, zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits eine andere Lösung (siehe Fotos oben). Ich glaubte nicht mehr daran, dass er wirklich kommen wird, obwohl wir am Vorabend bei Crezelda waren, um uns das fertige Werk anzuschauen. Da versprach er mir noch, on Time zu sein. Tja, so versuchten wir noch einmal umzugestalten mit dem Gestell, nachdem die Jungs wieder gegangen waren, räumten wir das Gestell wieder weg und realisierten unsere erste Idee. 20 Minuten zu spät sind in meiner Kultur 20 Minuten zu spät, ich muss eine andere Lösung haben, hier ist das nicht so schlimm und überhaupt, Afrika-Time. Ich bin anders gepolt.


Mohaka musste leider wieder gehen, sie hatte einen Workshop heute. Es hat mich sehr enttäuscht als ich davon hörte, weil sie einfach dazu gehört zu unserer Truppe. Insbesondere weil sie immer gut drauf ist, die Mädels sie sehr respektieren, mehr als mich, und sie keine Scheu hat, wildfremde Menschen anzusprechen und ihnen über unsere Projekte zu erzählen. Es macht hier wirklich einen Unterschied, ob du Weiss oder Schwarz bist. Sie ist Schwarz, die Mädels sind Schwarz, sie sind eine Cummunity, sie verstehen einander, sie kennen einander, sie kennen die Kulter voneinander. Es wäre für mich stimmiger gewesen, wenn sie bei uns gewesen wäre. Auch bei dem Lied und den Tänzen war geplant, dass sie uns unterstützen wird.


Bevor der Markt eröffnete, bekamen die Mädels alle eine heisse Schokolade und für die, die wollten, ein Gipfeli. Sie haben es sehr genossen.


Es war kühl und bewölkt, aber es hat seit 7 Uhr nicht mehr geregnet 😊. Was für ein Segen, was für ein Glück. Mit der Zeit kam die Sonne heraus, die erste Kundin kaufte einen Shallmen, wir durften ein Foto von ihr machen.


Um ca. 10 Uhr war es dann soweit, die Mädels waren bereit für unseren Song. Eeendlich! Ich war sooo nervös und sie haben es soooooo gut gemacht, ehrlich!

Hört selbst, ich hoffe ihr erfreut euch auch so sehr daran ❤️. Unter folgendem Link findet ihr alle Videos unseres Marktauftrittes, nach Auftrittszeit sortiert: https://photos.app.goo.gl/MGKtruSdfYbtCa5r7

Die Videos sind zu gross, um sie hier hochzuladen, deswegen die Google-Lösung. Wenn jemand die Videos nicht abspielen kann, meldet euch bei mir, ich würde sie dann per Whatsapp verschicken.


Die nächste Session war dann kurz vor 11 Uhr mit Caroline und Lisa, sie sind so verlässlich und motiviert, das steckt uns alle an und motiviert uns mit. Eine ältere Dame aus den Zuschauerreihen kam zu mir, drückte mir 10 ZAR in die Hand und meinte, du musst eine Tipp-Box aufstellen, dann können die Leute spenden. Was für eine gute Idee, die wir natürlich sofort umgesetzt haben.


Der Verkauf war eher harzig, über den ganzen Markt hinweg haben wir lediglich 11 Boards verkauft 😥😥. Leider, ich war und bin noch immer enttäuscht, ja. Ich hätte mich so gefreut, wenn wir viele verkauft hätten, das hätte die Mädels bestätigt in ihrem Tun. Besser liefen die Shallmens, von denen haben wir doch einige verkaufen können und mit Tips kam auch etwas zusammen. Der Gesamtumsatz war 2273 ZAR (143 €). Einige Leute waren zwar interessiert, redeten mit uns, fragten uns, und kauften auch, es ist und bleibt jedoch die Minderheit. Wieder habe ich Mohaka schmerzlich vermisst. Ich weiss, dass sie ganz einfach auf die Leute zugegangen wäre und sie gefragt hätte, ob sie nicht ihre Community unterstützen möchten?! Auf ihre charmante Art und Weise natürlich 😊.

Werner und ich überlegten uns kurz, ob wir einigen Marktbesuchern 150 ZAR geben sollen, damit sie sich ein Board kaufen kommen, ohne dass die Mädels was mitbekommen, wir haben dann wieder davon abgesehen. Auch Niederlagen gehören dazu. Auch für mich.


2 weitere Live-Sessions folgten, diese Aktivitäten wurden von den Zuschauern mit Begeisterung angenommen. Die Mädels bekamen Applaus und Wertschätzung gleichermassen, was mich sehr gefreut hat für sie ❤️❤️❤️.


Auch die Kunden, die etwas gekauft haben, lobten ihre Arbeit, was den Mädels immer wieder ein Lachen ins Gesicht zauberte. Es war herzig und gut sichtbar, wie sehr sie sich gefreut haben. Insofern konnte ich eines meiner Ziele erreichen, nämlich sie zu stärken in ihrem Sein und Wirken❤️❤️❤️.


Dann wurden sie hungrig, wir haben sie zu Pizza und Getränken eingeladen, ja, sie waren wirklich hungrig, nichts blieb übrig. Sie teilten brav auf und genossen ihre Pause.


Pünktlich um 13.45 Uhr kam der Regen 😊 nicht stark, es tröpfelte ein wenig, um 15 Uhr schüttete es wie aus Kübeln. Was für ein Glück wir hatten. Ich kann es selbst kaum glauben, dass wir regenfrei über unseren gesamten Auftritt gekommen sind.

Alles in allem, trotz schlechten Verkaufszahlen, ein erfolgreicher Tag, der den Mädels, aber auch uns, viel gegeben und bedeutet hat ❤️. Ich bin sehr, sehr stolz auf unsere Power-Girls!


Herzlichen Dank an unsere lieben Helferinnen Caroline und Lisa mit ihren Männern, ihr habt unseren Auftritt so sehr bereichert mit eurem Dasein und den Tänzen.


Nachdem wir zusammengeräumt hatten, gingen wir ins Seeds4Kids, einige der Kids haben nun Ferien und verreisen morgen oder am Montag. So mussten wir Kassensturz machen, damit wir wissen, was wir verdient haben und wie wir aufteilen werden, da ich nach ihrer Rückkehr nicht mehr da bin.


Mit dem Verkauf der Boards an Euch mit den entsprechenden Bestellungen haben wir Gesamt 5449 ZAR erwirtschaftet. Mit dem Gesamt-Erlös von heute macht das 7722 ZAR (482 €).

Ein stolzer Betrag, was meint ihr? 🤩🤩🤩

Wie ich das den Mädels präsentieren durfte, war ihre Enttäuschung vom Markt wie weggeblasen. Jede begann für sich zu rechnen, was für sie wohl herausspringt 😅😅.

Für jedes der 11 Mädels ergibt das 702 ZAR (rund 44 €).

Dann fragte ich jede der Reihe nach, was sie mit dem Geld machen würde, wenn sie es jetzt bar ausbezahlt bekäme. Ihr erinnert euch, dass ich sie vor ein paar Wochen bereits wissen liess, dass ich ihnen nicht den vollen Betrag auszahlen werde und sie sich überlegen sollen, was sie sich gemeinsam fürs Seeds4Kids anschaffen wollen? Und das einige der Mädels am Donnerstag auf mich zukamen um mir zu sagen, sie wollen einen Teil ihres Geldes an Sorya spenden?

In diesem Moment war das alles vergessen. Die eine möchte sich ein Handy kaufen, eine Andere Winterkleider, wieder eine Andere möchte einen Teil ihren Eltern für Lebensmittel geben, einen anderen Teil für sich selbst verbrauchen. Nur Lisi meinte, sie wolle ihr ganzes Geld ihrer Mama geben. Vielleicht erinnert ihr euch, Lisis Mam lebt einige Hundert Kilometer weit weg, Lisi hat sich anfangs dieses Jahres entschieden, bei ihrer Tante in Hermanus zu leben, damit sie ihren Schulabschluss machen kann. Anscheinend kommt ihre Mama schlecht über die Runden, sodass sie ihr ganzes Geld verschenken möchte ❤️.

Ich war nach wie vor nicht einverstanden, ihnen diese 702 ZAR pro Kind auszuzahlen und versuchte, an ihr Gewissen zu appellieren, habe ihnen die gemeinsame Anschaffung fürs Seeds4Kids in Erinnerung gerufen, aber auch Sorya. Dann liess ich ihnen Zeit um darüber nachzudenken. Zwischenzeitlich kam Mohaka von ihrem Workshop zurück und wir besprachen uns gemeinsam zum weiteren Vorgehen.

Dann sprach Mohaka zu den Mädels. Sie meinte, sie vermisse meinen Teil. Was bekommt eigentlich Rita? Und wer bezahlt das Material das wir gebraucht haben, um diese Boards und die Muschelmänner herzustellen? Es klingt jetzt vielleicht einwenig hart, wenn ich das einfach so niederschreibe. Aber Mohaka spricht mit soviel Herz und Liebe, aber auch Strenge zu den Mädels, dass sie einfach darüber nachdenken müssen. Sie macht das so gut, wirklich❤️!

Dann erzählte erneut jedes der Mädchen, was sie mit dem Geld machen wird. Die Einen wollten nun etwas an Sorya spenden und/oder ans Seeds4Kids, andere wollten den Löwenanteil ihren Eltern abgeben, usw.

Mohaka, Werner und ich entschieden uns für eine einheitliche Lösung für jedes der Mädels. Jedes der Mädels gibt 100 ZAR ans Seeds4Kids, 100 ZAR an Sorya, 50 ZAR bekommen sie heute sofort ausbezahlt um sich selbst damit eine Freude zu machen. Weitere 50 ZAR bekommen sie nächsten Monat von Mohaka, wieder für sich selbst. Mit je 400 ZAR gehen wir morgen Vormittag mit den Mädels Winterkleidung oder Schuhe kaufen, um 9 Uhr ist Treffpunkt im Seeds4Kids.

Sie haben sich sooo gefreut. Es wäre zuviel Verantwortung gewesen für sie, allein darüber zu entscheiden, was sie mit dem Geld machen möchten. Sie haben null Erfahrung im Umgang mit Geld. Um ein Handy zu kaufen, hätte ich erst die Eltern um ihr Einverständnis bitten müssen, das wäre alles viel zu kompliziert geworden. Ich denke, wir haben nun eine gute Lösung und die Mädels freuen sich auf unseren morgigen Shoppingday 😊😊😊. Und wir freuen uns mit ihnen🤩🤩.


Meine Schwester Yvonne hat mir vorgestern etwas überwiesen für Sandis Oma, nach getaner Arbeit heute besuchten wir sie kurz und brachten ihr das Geld vorbei. Gott wie hat sie sich gefreut. Immer wieder nahm sie ihre Hände vors Gesicht, wohl um ihre Tränen zu verbergen ❤️. Vielen herzlichen Dank liebe Yvonne, du hast eine gute Wahl getroffen, ihr zu helfen ❤️.


Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende zu. Ich muss das jetzt alles erstmal verarbeiten, ich bin ja schliesslich nicht mehr die Jüngste 😉.

Am Ende des heutigen Blogs werde ich die Boards präsentieren, die wir nicht verkauft haben, falls noch jemand Interesse hat an einem der Boards, dann lasst es mich bitte wissen, Werner wird sie mit nach Österreich und in die Schweiz bringen. Nach Deutschland werden sie verschickt.

Ebenfalls wichtig zu wissen für euch, fast jedes der Mädels hat sich heute eines der Boards zur Erinnerung ausgesucht, ich auch. So bleiben noch 28 übrig. Viel Spass beim Stöbern und herzliche Grüße an euch, auch von meinem Mann ❤️.



93 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Janine Frei
Janine Frei
Jun 19, 2022

Eifach nur WOW! Grosses Kompliment ah eu all, es isch richtig glunge ❤️ so schön zum mitluege & so chli chöne debii zsii 🥰

Like
Rita Juri
Rita Juri
Jun 19, 2022
Replying to

Danke herzlich liebi Janine, es isch en grosse Tag gsi für eus alli, schön dass du dra teilgnoh häsch, wenn au "nur" mental, danke für dini Unterstützig ❤️

Like
bottom of page