top of page

20.08.2022 was für ein Finale🤩🤩🤩

Viele Worte habe ich nicht für den Freitagnachmittag, lasst uns mit dem schönen und erfolgreichen beginnen. Um ca. 14 Uhr kamen wir in der Schule an, es waren schon einige Besucher da, in der „Küche“ herrschte Hochbetrieb. Einige Köchinnen waren krank, Malaria, aber trotzdem am Arbeiten, denn sie müssen mithelfen, so ihre eigenen Worte. Vincent hat ein Zelt aufbauen lassen und Stühle gemietet, damit es die Besucher gemütlich haben. Das gehöre dazu, meinte er 😉.


Die VIP-Gäste wie Reporter, Journalisten, der Education- Manager vom District Rakai, Familie und Freunde der Organisation bekamen Special-Food, in einem Klassenzimmer, damit die anderen Gäste nicht sehen, dass wir etwas Besseres bekommen😉.


Dann ging es los, Sprache Luganda, ab und zu ist es jemandem eingefallen, mir auf Englisch zu übersetzen😉, es war sehr bewegend und berührend. Vincent bedankte sich bei den Gästen fürs Kommen, bei uns für das grossartige Projekt, bei Yunus für seine stetigen Unterstützungen und Bemühungen, bei den Kindern, dass sie zur Schule kommen, und forderte die Community auf, weitere Kinder in die Schule zu schicken. Auch wenn die Eltern nicht in der Lage seien, die Schulgebühren zu bezahlen, so sei es dennoch wichtig, gemeinsam nach Lösungen zu suchen, um den Kindern zumindest Lesen und Schreiben beizubringen. Aunty Rita und ihre Community wurden in den Himmel und wieder runter gelobt, wir seien die Retter dieser Kinder, wir seien schlicht Helden.


Dann übernahm Yunus, auch er zeigte seine Wertschätzung in allen möglichen Dimensionen, an Vincent, den Schulleiter, für seinen selbstlosen Einsatz, den Lehrern, die oft auch ohne Einkommen zur Arbeit kommen, jeden Tag, der Community fürs Kommen, dem Education-Manager für seine Geduld und die ausgezeichnete Zusammenarbeit, mir und meiner Community, es war unglaublich. Tosender Applaus während des gesamten Nachmittages, ich wurde verehrt, es war mir echt schon peinlich, aber ich weiss wie sie es meinen und wie viel Wert das Wasser für sie hat ❤️.


Yunus fragte mich, ob ich den Besuchern etwas sagen möchte, nur 4 Dinge meinte ich: bitte steht im Frieden zusammen, helft einander wo ihr könnt, teilt eure Liebe und kämpft für die Bildung eurer Kinder ❤️❤️❤️. Die Menschen standen auf, ergriffen meine Hände und bestätigten meine Worte, ich war zu Tränen gerührt ❤️❤️❤️.

Abschliessend hat auch der Education-Manager das Wort ergriffen und versprochen, diese Schule nach Kräften weiterhin zu unterstützen, da er sehe, mit wieviel Mühe, Liebe und Engagement hier gearbeitet werde. Trotzdem müssten sie sich überlegen, wie sie das Schulgebäude auf einen zumutbareren Stand bringen können, denn er müsse beide Augen schliessen, um das durchgehen zu lassen, ganz besonders in der Regenzeit, da auch das Dach nicht dicht ist. Er appellierte an die anwesenden Eltern, Schulgeld als genauso wichtig anzusehen, wie jede andere Ausgabe, die sie tätigen. Es gehe hier um ihre Kinder und ihre Zukunft. War für ein prächtiger Kerl, er hat das so gut gemacht ❤️. Er kam allein, während der ganzen Feier hatte er Waisenkinder auf seinem Schoss sitzen, und dass, obwohl er in schöner Kleidung kam. Ein Mann mit Herz ❤️. Solche Menschen würde ich mir in unserem Bildungssystem auch vermehrt wünschen. Den Kindern jedoch noch viel mehr ❤️.


Wir tauschten noch ein paar persönliche Worte miteinander aus, er freue sich schon auf ein Wiedersehen, in seinem Office sei ich immer willkommen.


Plötzlich wurden Trommeln aufgebaut und die Mädels vom Waisenhaus tanzten für die Gäste. Voller Stolz und Freude zeigten sie, was sie gelernt haben. Zuschauer standen auf und steckten den Mädels Münzen oder vereinzelt einmal eine Note zu 🤩🤩🤩. Die Gäste waren begeistert, allen voran die Männer, mich persönlich begeistert diese Art von Tanz wenig, im Gegenteil, Mädchen (Kinder) mit aufreizenden Bewegungen vor den Erwachsenen-Blicken in dieser Art tanzen zu sehen, verabscheue ich zutiefst. Aber es steht mir kein Urteil zu, es gehört halt zu dieser Kultur. Wichtig ist, die Mädchen haben sich sehr bemüht und wurden gelobt, was ihnen gutgetan hat, das nehme ich mir für mich mit ❤️.


Dann wurden alle eingeladen zu diesem Tümpel zu spazieren, um sich anzusehen, wo sie bisher ihr Wasser geholt haben. Das Entsetzen stand den Journalisten und auch dem Education-Manager ins Gesicht geschrieben. Wieder überkamen Vincent die Emotionen und er meinte, er könne uns nicht mehr als Danke sagen, was wir hier möglich gemacht haben, rette Leben, gebe Hoffnung und er wünschte sich, er könnte uns zeigen, wie er fühlt ❤️.


Wie bereits angekündigt haben wir auf der Anreise Lebensmittel für die Kinder im Waisenhaus und der Schule gekauft, Bohnen, Reis, Maismehl, Zucker, Öl, für die Party Torten und Getränke im Wert von 660,000 UGX (175 €). Zusätzlich konnte ich nicht widerstehen, den Kindern im Waisenhaus Decken zu kaufen. 20 Decken haben 500,000 UGX (132 €) Diese Geschenke wurden durch Vincent und Yunus im grossen Stil präsentiert und verdankt 🤩❤️.


Der grosse Auftakt, die Wasserstation wurde eröffnet, mit Applaus, Gesang, Gelächter und rotem Band, das es durchzuschneiden galt 🤩. Es waren so viele Emotionen in mir und um mich herum, es ist kaum wiederzugeben.


Weiter ging es zur Regenwasser-Tonne, auch da haben die Arbeiter ganze Arbeit geleistet. Am Vortag hat es geregnet, so hatten die Kinder Gelegenheit, ohne Hilfe an Wasser zu kommen, einfach den Wasserhahn aufdrehen, Kopf darunter halten und trinken ❤️.


Danach setzten sich alle wieder hin und Yunus übernahm. Am Vorabend habe ich ihm von meinem Besuch diese Woche bei Moses, Direktor der Organisation „Safe Children Uganda“, da wo ich in den ersten 2 Wochen versucht habe zu arbeiten, erzählt. Moses respektiert mich jetzt als vollwertiges Gegenüber, ich bin in seinen Augen nun nicht mehr „nur“ eine Frau 😉, da ich ihm erzählt habe, was ich in der vergangenen Zeit alles gemacht und erlebt habe. Er hat gemerkt, dass ich weiss wovon ich rede und das hat ihn gefreut. Auf jeden Fall habe ich ihm auch von unserem Wasserprojekt erzählt und er meinte, ich solle darauf achten, dass ein WUC (Water User Commitee) gegründet wird. Er hat mir erzählt, worum es da geht. Zuhause angekommen habe ich sofort recherchiert und bin fündig geworden. Das gibt es tatsächlich hier in Uganda, DANKE Moses ❤️. Beim WUC geht es darum, dass aus sämtlichen Interessensgruppen ein/e Verantwortliche/r bestimmt wird, der dafür sorgt, dass die Endbenutzer geschult werden, wie mit der Anlage umzugehen ist, auf was geachtet werden soll, wann die Anlage geöffnet ist, was bezahlt werden muss für das Wasser und auch, dass gemeldet wird, wenn etwas defekt ist. So wurde ein Commitee von 5 Personen bestimmt, als erstes der Charman (sowas wie der Bürgermeister der Community), dann der Community-Berater, das ist sozusagen der Psychologe der Gemeinde, wenn jemand ein Problem hat, kann er ihn aufsuchen und bekommt Ratschläge, wie er damit umzugehen hat, dann Vincent als Schulleiter und 2 der Lehrer aus seinem Kollegium. FERTIG, so einfach geht das hier. Vertrag brauche es keinen meint Vincent, es sei für die Beteiligten Ehrensache, das ernst zu nehmen ❤️.

von links nach rechts: Teacher Nico, Director Vincent, Teacher Josephine, Berater der Community, Chairman


Ich habe Yunus ein Handout geschickt, dass es im Internet zum Runterladen gibt, da steht alles Nötige drin. Es freut mich, dass Yunus die Idee – Bedingung 😉 so gut angenommen und sofort umgesetzt hat. Auch Vincent findet die Idee toll, so ist er nicht allein verantwortlich und Allen ist geholfen. Bezüglich Bezahlung für den Wasserverbrauch sind wir nun folgend verblieben; pro Tag sind 100 UGX (0,026 €) pro Familie zu bezahlen, dies zum einen, damit die Wertschätzung erhalten bleibt. Die andere Idee ist, selbständig kleinere (oder auch grössere) Reparaturarbeiten bezahlen zu können. Meine Frage an Yunus, was macht ihr, wenn etwas defekt ist, beantwortete er folgend: ich werde dich anrufen. Ich erklärte ihm, dass dies nicht die Idee für die Zukunft sein könne. Er kann mich zwar anrufen, ich werde auch versuchen, Spendengelder freizumachen für eine Reparatur, aber ohne Garantie. Sie sollen dieses Geld sparen, und falls wir bei einer allfälligen Reparatur nicht einspringen können, sollte diese mit dem Erlös aus dem Wasserverkauf beglichen werden. Falls wir doch bezahlen, kann er das eingenommene Geld für Lebensmittel für die Kinder verwenden. Er war damit einverstanden. Ich habe mich mit meinem Verein verpflichtet, danke Susanne❤️, die jährliche Revision zu bezahlen, ansonsten sollten sie weitmöglichst in der Eigenverantwortung bleiben können. Hilfe zur Selbsthilfe! Erfordert anfänglich etwas Disziplin, bezahlt sich zum Schluss jedoch aus, für beide Seiten ❤️.


Nach der Gründung des WUC gab es Torte für Alle, die Kinder waren komplett überfordert mit dem Angebot und haben sich die flaumige Köstlichkeit ganz andächtig auf der Zunge zergehen lassen ❤️.


Gegen 20 Uhr waren dann alle weg, um ca. 19 Uhr wird es dunkel hier. Zufrieden, glücklich und erfüllt sind wir in unser Hotel zurückgegangen, jeder in seinen eigenen Gedanken und Emotionen.

In mir spüre ich Demut, Dankbarkeit und eine unendliche Liebe zu Euch, meiner Community ❤️. Durch euch und dank euch haben wir dieses grosse Ding tatsächlich in die Realität umgesetzt. Ich bin unsagbar stolz auf uns ALLE ❤️.

Morgen schreibe ich einen weiteren Beitrag, in dem ich euch von unserem Besuch bei World Vision und weiteren Emotionen rund um Uganda erzählen werde.

Heute möchte ich gerne mit dem Gelungenen abschliessen, denn dieser Tag und der Abschluss dieses Projektes verdienen es, ausschliesslich positives zu berichten ❤️. Erfreut euch und geniesst mit mir die nachfolgenden Bilder und klopft euch von mir ordentlich auf die Schultern, DANKE, DANKE, DANKE❤️❤️❤️! Aus ganzem Herzen❤️❤️❤️, im Namen der Menschen hier in Rakai, insbesonodere der Kinder, jedoch auch in meinem Namen❤️.


181 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2件のコメント


Janine Frei
Janine Frei
2022年8月21日

Das erfüllt mich mit unfassbarem stolz ❤️ danke für dein Durchhaltevermörgen, deine Liebe & nachhaltigen Lösungen zur Selbsthilfe - grossartig!! ❤️

いいね!
Rita Juri
Rita Juri
2022年8月21日
返信先

Danke Janine 💚 au dini Unterstützig und Ateilnahm isch grossartig, so wie du ❤️.

いいね!
bottom of page