top of page

28.02.2022 Shopping-Day

Die Woche hat gemütlich gestartet. Ich hatte ein Meeting mit Michelle und Mohaka um 11.30Uhr. Dies dauerte ungefähr eine Stunde, Michelle ist die Direktorin vor Ort, also die Vorgesetzte von Mohaka. Sie wollte mich etwas besser kennenlernen und erfahren, was ich vorhabe mit "ihren" Kids.

Glücklicherweise steht mein Plan, ich habe mich nun für 2 Gruppen entschieden, eine von 6 - 10 Jahren, die andere von 11 - 15 Jahren. Dienstag und Donnerstag gehört den grösseren Girls, der Mittwoch den Kleinen. Samstag lassen wir vorläufig noch offen, denn da laufen ab März bereits 2 Aktivitäten. Von 10 - 12Uhr kommt ein Pastor für die Jungs, am Nachmittag von 13 - 15Uhr nimmt Mohaka die älteren Mädchen zwecks Aufklärung zu sich nach Hause. Warten wir mal ab wie sich alles weitere entwickelt. Michelle begrüsst meine Planung sehr. Doch auch hier im Zentrum die Frage, was machst du mit ihnen und was kostet es? Ich habe sie beruhigt und ihr versichert, dass wir günstig arbeiten werden. Zudem werde ich einen Teil des Spendengeldes verwenden, mal ordentlich einkaufen gehen, um den Mädchen was schönes zu ermöglichen.

Und das habe ich dann heute Nachmittag gemacht. Es war so lustig, dank dem dass ich mit meiner Schwester Jeannette schon mal in Hermanus war und sie auch nicht zu den ängstlichen Menschen gehört, sind wir damals schon in jedes Geschäft einfach reinmarschiert, egal wie es von aussen aussah. Da haben wir zwei Schnäppchenjäger gesehen, dass viele Artikel seeeeehr günstig angeboten werden😅. So, daran habe ich mich heute dann erinnert, und statt die grossen Geschäfte wie Pick&Pay oder Checkers weiter zu unterstützen, bin ich zu den Locals gefahren. Ehrlich gesagt, alleine und ohne Ersterfahrung, wäre ich heute da wahrscheinlich nicht rein.


Aber so habe ich zugeschlagen und wirklich günstig einkaufen können. Leim, Federn, Wasserfarben, Ausmalbücher, Scrachtingbögen, Springseile, Gummitwist😍😍😍 (kennt an dieser Stelle bitte noch jemand die Abläufe? Ich habe das früher sooo gerne gespielt, weiss aber heute wirlich kaum noch wie das ging. Wenn du es also weisst, bitte lass es mich wissen, bis dahin werde ich mal Googlen und Youtuben). Dann ein paar Sweets, Uno für die Kleinen, und Verbrauchsmaterial.




Ich habe die Fotos der Mädels ausdrucken lassen, damit sie einen Steckbrief erstellen können. Das gibt ihnen eine erste Erfahrung eines Lebenslaufes (ja, das müssen sie hier auch schreiben wenn sie eine Arbeit haben möchten) und zweitens mir die Chance, mir ihre Namen besser zu merken😉. Zudem kann ich so ein wenig besser hinter die Kulissen wie Familienverhältnisse usw. sehen.






Insgesamt habe ich heute für das gesamte Material rund 1165 ZAR ausgegeben, dies sind umgerechnet knapp 70€.


Um 15 Uhr war dann wieder Bible Study mit Mohaka, ich bin da auch kurz hingefahren, um die Mädels zu der neuen Gruppeneinteilung zu informieren. Heute haben sie sich einen Film angesehen, es waren sehr viele Kinder da. Im Anschluss hat es keine PopCorn gegeben, ich habe mich schon gewundert, dafür hat Mohaka den Kindern Geschenke ausgeteilt. Das waren Weihnachtsgeschenke für Kinder, die vor Weihnachten noch regelmässig in die Bible Study kamen, dann plötzlich nicht mehr. So hat Mohaka entschieden, den Kindern die nun da sind, die bereits vorbereiteten Geschenke zu überreichen, was für ein Freudenfest 😍😍😍.

Ganz zum Schluss noch was zum Schmunzeln. Das Haus in dem ich wohnen darf, ist von einer Mauer und einem Zaun mit scharfen Spitzen oben versehen. Als ich heute nach Hause kam, wollte ich das Gate öffnen und fand den Schlüssel nicht. Nachdem ich meine Handtasche zum 20. Mal ausgeräumt hatte, war klar, der Schlüssel muss im Haus sein. Tja, wie komme ich jetzt über diesen Zaun, wohlgemerkt mit Flatterhose und FlipFlop😂. Als erstes habe ich Inge angerufen, damit, falls sie wer von den Nachbarn anruft, oder gar die Polizei verständigt, sie Bescheid weiss, dass ich es bin, die über den Zaun klettert😂😂😂. Das Resultat, unverletzt überstanden und hoffentlich daraus gelernt, dass ich mich künftig immer vergewissere, alle Schlüssel mitzuhaben😂. Zu meiner Verteidigung, es ist echt hart und ungewohnt, an was ich alles denken muss, wenn ich das Haus verlasse. Im Haus zur Terrasse immer das Gate abschliessen, die Jalousien runterlassen, Haustüre abschliessen, Alarmanlage einschalten, Gate öffnen, rausfahren, Gate schliessen, ihr versteht, da muss ich echt den Kopf bei der Sache haben 😂😂😂. Ich wünsche euch einen wundervollen, geruhsamen Feierabend und bedanke mich für euer Interesse💓.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page